.

.

.

el sabroso oficio / del dulce mirar GóngoraWie schwer es ist, die Schönheit zu begreifen! Günter Eich

martes, 6 de octubre de 2015

Teresa Stratas + Martina Mühlpointner - Wie lange noch





WIE LANGE NOCH

Ich will’s dir gesteh’n:
Es war eine Nacht,
Da hab‘ ich mich willig dir hingegeben,
Du hast mich gehabt, mich von Sinnen gebracht,
Ich glaubte, ich könnte nicht ohne dich leben.

Du hast mir das Blaue vom Himmel versprochen,
Und ich habe dich wie ein Vater gepflegt.
Du hast mich gemartert, hast mich zerbrochen,
Ich hätt‘ dir die Erde zu Füßen gelegt.

Sieh mich doch an!
Wann kommt der Tag, an dem ich dir sage: Es ist vorbei!
Wann kommt der Tag, ach der Tag, nach dem ich bange?
Wie lange noch? Wie lange noch? Wie lange?

Ich hab dir geglaubt,
Ich war wie im Wahn
Von all deinen Reden, von deinen Schwüren;
Was immer du wolltest, das hab ich getan;
Wohin du auch wolltest, da ließ ich mich führen.

Du hast mir das Blaue vom Himmel versprochen,
Und ich, ach ich hab‘ nicht zu weinen gewagt.
Doch du hast dein Wort, deine Schwüre gebrochen,
Ich habe geschwiegen und hab‘ mich geplagt.

Sieh mich doch an!
Wann kommt der Tag, an dem ich dir sage: Es ist vorbei!
Wann kommt der Tag, ach der Tag, nach dem ich bange?
Wie lange noch? Wie lange noch? Wie lange?

Letra de Walter Mehring y música de Kurt Weill







HOW MUCH LONGER

I must admit:
There was a night
When I willingly gave myself to you,
You had me, you made me go out of my mind,
And I thought I could no longer live without you.

You promised me heaven and earth,
And I cared for you like a father.
You tortured me, broke me
While I would have laid the world at your feet.

Look at me, do!
When will be the day when I say: It's over?!
When will be the day, yes, the day that I both fear and yearn for?
How much longer? How much longer? How long?

I believed you,
I was deluded
From all that you said, from all of your vows;
Whatever you wanted, I did;
Wherever you headed, I let myself be guided.

You promised me heaven and earth,
And I didn't even dare to cry,
But you broke your word, broke your oaths,
While I remained silent and tortured myself.

Look at me, do!
When will be the day when I say: It's over?!
When will be the day, yes, the day that both fear and yearn for?
How much longer? How much longer? How long?

(Versión inglesa aquí)