.

.

.

el sabroso oficio / del dulce mirar GóngoraWie schwer es ist, die Schönheit zu begreifen! Günter Eich

domingo, 25 de diciembre de 2016

Dagmar Manzel - Irgendwo auf der Welt





IRGENDWO AUF DER WELT

Ich hab' so Sehnsucht, ich träum' so oft;
Einst wird das Glück mir nah sein.
Ich hab' so Sehnsucht, ich hab' gehofft,
Bald wird die Stunde da sein.
Tage und Nächte wart' ich darauf:
Ich geb' die Hoffnung niemals auf.

Irgendwo auf der Welt
Gibt's ein kleines bisschen Glück,
Und ich träum' davon in jedem Augenblick.
Irgendwo auf der Welt
Gibt's ein bisschen Seligkeit,
Und ich träum' davon schon lange lange Zeit.

Wenn ich wüsst', wo das ist,
ging' ich in die Welt hinein,
Denn ich möcht' einmal recht
So von Herzen glücklich sein.
Irgendwo auf der Welt
Fängt mein Weg zum Himmel an;
Irgendwo, irgendwie, irgendwann.


Compuesta por Werner Richard Heymann en 1932.


Aquí, una versión cantada en directo en 2014 por Jonas Kaufmann.


Werner Richard Heymann (1896-1961) fue un compositor y director de orquesta alemán. Es considerado como uno de los más importantes creadores musicales de la República de Weimar. (*)


Otra de Dagmar Manzel en el blog:  "Wenn ich mir was wünschen dürfte"


Página de Dagmar Manzel, actriz y cantante alemana.


No hay comentarios: